In Windows 7, 8 und 8.1 lassen sich Datenträger-Abbilder im ISO-Format direkt auf einen Rohling brennen. Zusätzliche Software ist dafür nicht nötig; Ihr Computer muss nur mit einem Brenner ausgestattet sein. Wie gehen Sie vor?

Um mit Windows 7 eine *.iso-Datei auf eine DVD oder CD zu brennen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Legen Sie einen leeren Datenträger in das DVD- bzw. CD-Laufwerk ein.
  2. Ignorieren Sie die AutoPlay-Aufforderung, die Windows nach dem Schließen der Laufwerks-Schublade anzeigt.
  3. Jetzt öffnen Sie den Explorer und navigieren in den Ordner, der die *.iso-Datei enthält.
  4. Schalten Sie Ihre Internetverbindung ab (viele Notebooks haben einen WLAN-Schalter), und deaktivieren Sie Ihr Antivirus-Programm. Diese Schritte sind zwar nicht unbedingt erforderlich, aber sicher ist sicher.
  5. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf die *.iso-Datei, und wählen Sie „Datenträgerabbild brennen“. Damit startet der „Windows-Brenner für Datenträgerabbilder“.
  6. Jetzt noch das richtige Laufwerk auswählen und gegebenenfalls die Option „Datenträger nach dem Brennen überprüfen“ ankreuzen.
  7. Per Klick auf „Brennen“ startet der Schreibvorgang, der jetzt nicht mehr abgebrochen werden sollte.
  8. Nach dem Brennen sollten Sie Ihr Antivirenprogramm wieder einschalten, bevor Sie sich mit dem Internet verbinden.

windows-iso-abbild-datei-brennen