Der Browser Google Chrome kann Webseiten in Fremdsprachen automatisch übersetzen. Bisher wurde Ihnen eine Übersetzung automatisch als Symbolleiste angeboten. Um mehr Platz zu schaffen, können Sie stattdessen auch eine Sprechblase nutzen.

In aktuellen Chrome-Versionen ist diese neue Benutzeroberfläche für die Übersetzungs-Funktion enthalten, standardmäßig aber deaktiviert. So schalten Sie sie ein:

  1. Öffnen Sie über die Chrome-Adressleiste die Seite chrome://flags.
  2. Scrollen Sie jetzt nach unten, bis zum Eintrag
    „Neue Übersetzer-Benutzeroberfläche aktivieren“.
  3. Hier folgt ein Klick auf den Link „Aktivieren“.
  4. Zum Schluss klicken Sie ganz unten auf „Jetzt neu starten“, damit Chrome die Änderung übernimmt.

Zum Testen genügt es, eine fremdsprachige Webseite zu laden, etwa von Microsoft Russland: www.microsoft.com/ru-ru.

chrome-uebersetzer-sprechblase