Nur wenige Wochen, nachdem Google seinen Chromecast-Stick eingeführt hat, mit dem sich Videoinhalte und Filme aus dem Internet bequem auf dem Fernseher darstellen lassen, hat nun auch Amazon etwas Vergleichbares vorgestellt. Fire TV ist eine Alternative zu Apple TV und Chromecast. Das Funktionsprinzip ist ganz ähnlich: Man wählt Inhalte aus dem Internet aus und streamt sie zum Fernseher, dort werden sie dann angezeigt. Die Box kostet 99 Dollar und ist vorerst nur in den USA erhältlich. Ob und wann eine Markteinführung in Europa geplant ist, wollte das Unternehmen nicht verraten.

In erster Linie sollen mit Fire TV Inhalte aus dem Amazon-Angebot gezeigt werden, etwa Spielfilme oder Serienepisoden aus Amazon Prime Instant Video oder Leih-Filme. Beides ist der mit kleinen schwarzen Settop-Box, die etwas kompakter als Apple TV ist, durchaus möglich. Auch Webinhalte oder Youtube-Videos lassen sich mit Fire TV anzeigen.

Fire TV ist mit einer eigenen Fernbedienung ausgestattet und erlaubt auch Spracheingaben. Das soll die Suche nach passenden Inhalten erleichtern: Der Benutzer sagt einfach, wonach er sucht, und Fire TV präsentiert die passenden Ergebnisse – nicht nur aus dem eigenen Amazon-Angebot, sondern auch bei Netflix und Hulu, aber die eigenen Inhalte bevorzugt.

Darüber hinaus ist Fire TV auch eine Spielekonsole. Für 40 Dollar zusätzlich bekommt man einen Game Controller.  Es stehen rund 1.000 kostenlose Spiele zur Auswahl, man kann mit der auf Android basierenden Settop-Box aber auch Spiele kaufen. Amazon spricht damit nicht anspruchsvolle Gamer an, sondern Gelegenheitsspieler.