Sie haben auf Ihrem Computer die Festplatten-Datei eines virtuellen Computers und wollen einen Blick hineinwerfen? In neueren Windows-Versionen lassen sich Imagedateien im VHD-Format (unter anderem von Virtual PC und VirtualBox) direkt einbinden. Wie gehen Sie vor?

Um eine virtuelle Festplattendatei, die Sie im Explorer als *.vhd-Datei sehen, als eigenes Laufwerk zu laden, nutzen Sie die Datenträgerverwaltung. In Windows 8.1 klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf den Start-Knopf und wählen im dann angezeigten Menü „Datenträgerverwaltung“.

Im Fenster der Datenträgerverwaltung folgt jetzt oben in der Menüleiste ein Klick auf „Aktionen, Virtuelle Festplatte anfügen“. Per Klick auf „Durchsuchen“ markieren Sie die VHD-Datei von Ihrer Festplatte und laden sie dann.

datentraegerverwaltung-vhd-anfuegen