Wer Programme meist per Tastatur startet (weil das schneller geht), kennt sicher das Ausführen-Fenster. Hier lässt sich jedes Kommando eintippen. Um ein Programm zu starten, brauchen Sie dieses Fenster aber gar nicht. Es geht auch direkt mit dem Explorer.

Denn kaum bekannt ist: Die Adressleiste, die oben im Explorer den aktuellen Ordner anzeigt, lässt sich auch als Starter für Programme und Dateien nutzen. Klicken Sie zum Starten des Taschenrechners einfach auf das rechte Ende der Adressleiste, und überschreiben Sie den Text mit calc.

Nach einem Druck auf die [Eingabetaste] startet sofort der Taschenrechner. Wenn Sie den internen Dateinamen eines bestimmten Programms kennen, lässt es sich auf die gleiche Weise starten. So zeigt winver etwa die verwendete Windows-Version an.

programm-per-explorer-adressleiste-starten