Schon ist wieder der allmonatliche Patch-Day, also der Tag, an dem für Microsoft-Programme Updates veröffentlicht werden. Diesen Monat gibt’s 7 Patches, davon 2 kritische.

Am 10. Juni 2014 stehen folgende Sicherheitsupdates zur Installation via Windows Update parat:

  1. Kritisches Update für Windows und Internet Explorer. Die Lücke ermöglicht einem Angreifer die Ausführung von bösartigem Code. Die Lücke war bereits seit einiger Zeit bekannt.
  2. Ein ebensolches kritisches Update, diesmal für Windows, Office und Lync. Auch dieses Update erfordert nach der Installation einen Neustart.
  3. Das dritte Update wird als wichtig eingestuft und behebt ein Sicherheitsproblem mit Microsoft Office.
  4. Patch Nummer 4, ebenfalls wichtig, stopft eine Informationslücke in Windows.
  5. Fünftens gibt es einen Bug im Kommunikationsprogramm Lync Server, der mit einem entsprechenden wichtigen Update behoben wird.
  6. Ein Windows-Fehler führt dazu, dass ein Angreifer das System zu Absturz bringen kann. Dies wird mit dem sechsten wichtigen Update behoben.
  7. Patch Nummer 7 behebt ein Problem in Windows, durch das eine sicherheitsrelevante Änderung nicht als solche erkannt und unterdrückt wird („Tampering“).

Für Windows-8.1-Nutzer, die das Update vom April 2014 nicht eingespielt haben, ist dieser Patch-Day der letzte. Anschließend gibt’s Updates nur noch auf Basis von Windows 8.1 Update, denn der Support für Windows 8.1 ohne Update endet im August.

windows-update-fenster