Nach einem Unwetter funktioniert die Internet-Verbindung manchmal nicht mehr korrekt. Die Ursache ist dann entweder ein Geräte-Schaden, etwa durch eine Überspannung, oder eine Störung aufseiten der Telekom. Hier die nötigen Erste-Hilfe-Schritte:

Schlägt ein Blitz in Ihrer Nähe ein, entstehen starke Spannungs-Felder, die sich auf elektrische Geräte auswirken. Davon sind auch Telefone, PCs und Router betroffen. Wurde das Gerät nicht hardwareseitig beschädigt, ist das Problem mit einem Neustart gelöst:

  1. Als Erstes fahren Sie den PC herunter.
  2. Dann ziehen Sie die Stromkabel folgender Geräte aus der Steckdose:
    Basis-Station von schnurlosem Telefon, WLAN-Router, Kabel-Modem, Faxgerät, Telefonanlage, Anrufbeantworter, Media-Receiver
  3. Haben Sie einen ISDN-Anschluss, ziehen Sie den Telefonstecker des NTBA aus der Telekomdose in der Wand.
  4. Warten Sie jetzt zwei Minuten.
  5. Dann stecken Sie alle soeben ausgesteckten Kabel wieder ein.
  6. Warten Sie eine Minute.
  7. Fahren Sie den PC wieder hoch.

steckdosen