Was GIMP für Pixelbilder ist, ist Inkscape für Vektorgrafiken, die sich ohne Qualitätsverlust beliebig vergrößern lassen. Hiermit zeichnen Sie Formen mit beliebigen Konturen. Sie können sogar festlegen, wie dick die Randlinie sein soll. Wie geht das?

  1. Starten Sie als Erstes Inkscape. Sie haben das Programm noch nicht? Der Gratis-Download ist unter WWW möglich.
  2. Wählen Sie jetzt in der Werkzeugleiste am linken Bildschirmrand das Rechteck-Werkzeug, siehe Bild.
  3. Ziehen Sie in der Zeichnung ein Rechteck in der gewünschten Größe auf.
  4. In der unteren linken Ecke des Fensters sehen Sie das Wort „Kontur“ und dahinter ein Farbfeld. Doppelklicken Sie darauf. Alternativ drücken Sie gleichzeitig [Strg] + [Umschalt] + [F].
  5. Rechts wird jetzt eine Seitenleiste mit mehreren Tabs eingeblendet. Schalten Sie zunächst zum Tab „Farbe der Kontur“, und legen Sie per Klick auf den zweiten Button von links eine Einzelfarbe fest, die sich darunter einstellen lässt.
  6. Zum Schluss schalten Sie zum dritten Tab, „Muster der Kontur“. Ganz oben finden Sie hier die Einstellung „Breite“. Erhöhen Sie die Zahl dahinter, und das Rechteck bekommt eine dickere Randlinie.

inkscape-rechteck-kontur-dicke