Wer nicht gerade irgendwo in der Pampa untewegs ist, der kann nahezu sicher sein, dass gleich mehrere WLAN-Netzwerke um einen herum aktiv sind. In Großstädten und Ballungsgebieten sind es meist diverse, die gleichzeitig bereit stehen. Normalerweise sind diese WLAN-Netzwerke unsichtbar – doch der Luis Hernan macht die WLAN-Netzwerke im Rahmen eines Kunstprojekts sichtbar.

Und das sieht wirklich beeindruckend aus.

Bildschirmfoto 2014-07-27 um 09.54.29

Nicht nur die Webseite ist hervorragend gemacht, die Fotos sind es auch – und wirklich beeindruckend. Um die Fotos zu machen, nutzt Luis Hernan ein LED-Gerät, das die Signalstärke der Netzwerke prüft und in Farben übersetzt – von rot für ein besonders starkes Signal bis blau, wenn es besonders schwach ist. Dann wirbelt der Künstler das Gerät durch die Luft und macht eine Aufnahme mit extrem langer Belichtungszeit. Fertig sind die ästhetischen Aufnahmen.