Der klassische Weg zum Zeigen einer Präsentation ist der Beamer. Ihre Zuschauer sitzen nicht im selben Raum? Dann spielen Sie Ihre Präsentation doch online ab! Möglich wird das mit einem kostenlosen Microsoft-Webdienst.

Damit Sie den Office-Präsentationsdienst nutzen können, brauchen Sie ein Microsoft-Konto. Beim Office-Präsentationsdienst handelt es sich um einen kostenlosen öffentlichen Dienst, mit dem andere Ihre Präsentation über ihren Webbrowser verfolgen können. Dazu wird keine Installation benötigt.

Schließen Sie in PowerPoint 2013 als Erstes alle Präsentationen, die Sie nicht freigeben wollen. Anschließend klicken Sie auf „Datei, Freigeben, Online vorführen“. Setzen Sie hier einen Haken bei „Remotebetrachtern das Herunterladen der Präsentation ermöglichen“, und klicken Sie dann auf „Online vorführen“.

Jetzt sehen Sie einen Link, den Sie an alle Zuschauer weitergeben. Dazu kopieren Sie den Link entweder in die Zwischenablage, oder Sie öffnen per Klick auf „In E-Mail senden…“ gleich den Entwurf einer neuen Nachricht in Outlook. Dann nur noch Empfänger auswählen, Nachricht senden – fertig!

Die Empfänger müssen einfach nur auf den Link klicken und sehen dann die aktuelle Folie Ihrer geöffneten Präsentation direkt im Browser. Wenn Sie mit der Wiedergabe beginnen wollen, klicken Sie auf „Präsentation starten“. Zum Beenden der Vorführung verlassen Sie zunächst die Diashow-Ansicht per Druck auf [Esc] und klicken dann im Menüband auf „Online vorführen, Onlinepräsentation beenden“.

Wichtig: Falls Sie Windows 8 RT oder 8.1 RT nutzen, können Sie die E-Mail nicht direkt aus PowerPoint heraus verschicken.

powerpoint-online-vorfuehren