Die kostenlose Büro-Suite OpenOffice.org ist voll kompatibel zu den Dateiformaten von Microsoft Office. So haben Sie Lese- und Schreibzugriff auch auf das neuere DOCX-Format. Wie stellen Sie OpenOffice richtig ein, damit die Zusammenarbeit klappt?

Erstens kann sich die Position von Seiten-Elementen in Dokumenten mit komplexen Layouts in Writer leicht ändern. Zweitens ist das Standard-Dateiformat zum Speichern auf ODF eingestellt. Das verursacht bei Microsoft-Office-Nutzern manchmal Probleme, wenn die neusten Filter nicht installiert sind.

Um das Dateiformat beim Speichern von Dokumenten in OpenOffice.org Writer auf Word einzustellen, klicken Sie auf „Extras, Optionen, Laden/Speichern, Allgemein“. In der Rubrik „Einstellungen für Standard-Dateiformat und ODF“ wählen Sie dann bei der Option „Immer speichern als“ die Einstellung „Microsoft Word 2007/2010/2013 XML“. Bestätigen Sie dann, indem Sie unten auf „OK“ klicken.

Komplexe Formatierungen können sogar zwischen unterschiedlichen Word-Versionen Probleme verursachen. Der einfachste Weg, dies zu umgehen, ist das Dokument direkt als PDF-Datei zu exportieren.

openoffice-optionen-docx