Gerade auf kleinen Notebook-Tastaturen schleichen sich beim Tippen von Texten oft unbemerkt Fehler ein. Wenn aber ein ganzer Absatz plötzlich rechtsbündig statt linksbündig angezeigt wird, stellt sich die Frage: Wie ist das passiert?

Auch bei fehlerhaften Text-Formatierungen in einem Word-Dokument liegt des Rätsels Lösung oft in einer zu kleinen Tastatur. Dann drückt man nämlich schon mal anstelle der [Umschalt]-Taste, die zur Eingabe von Großbuchstaben nötig ist, auf die [Strg]-Taste. Die befindet sich meist direkt unter der [Umschalt]-Taste. Dieser Fehler passiert häufig, wenn die [Umschalt]-Tasten arg klein geraten sind.

Wollten Sie beispielsweise ein großes „R“ schreiben und drücken statt des eigentlich gewollten [Umschalt] + [R] die Tastenkombination [Strg] + [R], wird kein Buchstabe eingefügt, sondern der aktuelle Absatz am rechten Textrand ausgerichtet – eben weil diese Tastenkombination standardmäßig der genannten Funktion zugewiesen ist.

Abhilfe schafft hier das Anschließen einer externen USB-Tastatur. Denn dort sind die Tasten größer, sodass man beim Tippen weniger falsche Tasten erwischt.

word-absatz-rechtsbuendig