Um Raubkopien vorzubeugen, muss jede Windows-Installation bei Microsoft freigeschaltet werden, damit man sie dauerhaft nutzen kann. Nach einigen Malen klappt diese Produkt-Aktivierung aber nicht mehr bequem per Internet, sondern nur noch telefonisch – und nur über einen Festnetz-Anschluss.

Was können Sie tun, wenn Sie Ihre Windows-Kopie dringend via Telefon aktivieren müssen, aber gar keine Festnetz-Leitung haben? Denn immer mehr Leute sparen sich die zusätzlichen Kosten eines Festnetz-Anschlusses. Microsoft prüft aber jeden Anrufer bei der Aktivierungs-Hotline, um festzustellen, ob es sich um eine Handynummer handelt oder nicht. Rufen Sie über das Mobilfunknetz an, ist eine Aktivierung nicht möglich.

Lösen lässt sich dieses Problem recht einfach: In den Einstellungen Ihres Handys finden Sie eine Option, um das Senden der eigenen Rufnummer zu unterdrücken. Dabei handelt es sich um ein Netzbetreiber-Merkmal, das standardmäßig ausgeschaltet ist. Schalten Sie diese Option für den nächsten Anruf ein, sodass Ihre Nummer nicht an Microsoft gesendet wird. Dann klappt’s auch mit der telefonischen Windows-Aktivierung.

win81-aktivierung-telefonisch