Während man bei Microsoft an Windows 10 arbeitet, tut der 13 Jahre ältere Vorgänger Windows XP immer noch auf vielen Computern seinen Dienst. Sie haben alte Software oder Geräte, die nur mit XP arbeiten? Um sie zu nutzen, müssen Sie Windows XP installieren. Aber: Ist das heute überhaupt noch möglich?

In Kurzem: Ja, Sie können Windows XP durchaus auch heutzutage noch installieren. Solche Systeme sollten aber keinesfalls mehr mit dem Internet verbunden sein. Neben alter Software gibt es noch einen weiteren Grund, XP zu nutzen: Neuere Windows-Versionen brauchen viel mehr Festplatten- und Arbeitsspeicher. Wenn Sie also Gebrauch von einem alten PC machen wollen, etwa um Schreib-Arbeiten zu erledigen, ist Windows XP völlig ausreichend. Schon mit 256 oder 512 MB RAM und einer 20-Gigabyte-Festplatte sind Sie dabei.

Dabei gilt auch heute noch: Sofern Sie nicht über eine OEM-Version verfügen, muss Windows XP nach der Installation binnen eines Monats bei Microsoft aktiviert werden. Und dazu brauchen Sie einen validen Produkt-Schlüssel. Auf vielen alten Computern findet sich dieser Product Key als Aufkleber am Gehäuse.

Um die Installation von Windows XP zu starten, legen Sie die Setup-CD ins Laufwerk ein und drücken nach dem Einschalten des Computers eine beliebige Taste, sobald Sie dazu aufgefordert werden.

windows-xp-in-vm