Früher hat man eine SMS verschickt, wenn man jemanden kurz eine Nachricht schicken wollte. Heute verwenden die meisten Whatsapp. Oder Snapchat. Oder Facebook Messenger… Oder Twitter. Wer heute Freunde kontaktieren will, hat die Qual der Wahl. Wer überall dabei ist, der muss nicht nur überlegen, welcher Kommunikationskanal gerade der richtige ist, er muss auch auf allen Kanälen lauschen – und das kann ganz schön lästig sein.

Alle Nachrichten in einer Inbox

Deshalb gefällt mir die Idee von Snowball. Das ist eine neue App, die Nachrichten aus den unterschiedlichsten Quellen vereint. Egal ob Twitter, WhatsApp, Facebook Messenger, Snapchat, Google Hangouts, Line, WeChat, Slack oder eben die gute alte SMS.

snowballAlles, was an Nachrichten reinkommt, wird von der App entgegengenommen, verarbeitet und übersichtlich präsentiert. Ich muss nur noch in einer Inbox nachschauen, ob es neue Nachrichten gibt, auf die ich reagieren muss. Ich kann mir auch alle Nachrichten von einer Person zeigen lassen, egal, aus welchem Kanal sie kommen.

Snowball-Benutzer können auf jede eingehende Nachricht antworten – und die Antwort nimmt denselben Weg zurück, verwendet automatich denselben Kommunikationskanal, über den die eingehende Nachricht gekommen ist. Hat man Snowball erst mal eingerichtet, also alle Konten mit Snowball verknüpft, muss man sich über so etwas keine Gedanken mehr machen.

Exklusiv für Android

Es gibt nur einen einzigen Haken: Bislang gibt es Snowball ausschließlich für Google Android – kostenlos. Kein Wunder, denn einer der Investoren von Snowball ist Google Ventures, und die investieren in erster Linie in Android-Lösungen und nicht in iOS-Apps. Darum gibt es Snowball zunächst nur für Android. Snowball ist eine gute Idee und auch gut umgesetzt.