Die meisten Netzwerkkarten und Funkmodule werden von nur wenigen Hardware-Herstellern gebaut. Selbst wenn sie einen nichtssagenden Namen tragen, steckt oft ein bekannter Hersteller hinter dem Funk-Chip. Welcher das ist, finden Sie schnell heraus.

Lesen Sie dazu als Erstes die MAC-Adresse Ihrer Netzwerkkarte aus. In Windows 8.1 drücken Sie dazu [Windows] + [R], geben cmd ein und klicken auf „OK“. Nutzen Sie jetzt den Befehl ipconfig  /all [Eingabetaste].

Sie sehen daraufhin mehrere Abschnitte. Suchen Sie den Abschnitt der fraglichen Netzwerkkarte, und merken Sie sich die ersten 3 Gruppen der physischen Adresse. Steht dort etwa „Ethernet-Adapter… Physische Adresse: 00-23-26-89-D2-18“, merken Sie sich davon „002326“.

Laden Sie jetzt die Webseite http://hwaddress.com/, und geben Sie in das Suchfeld die gemerkten Ziffern und Buchstaben ein. Nach einem Klick auf „Search“ lässt sich der Hersteller direkt ablesen.

hwaddress