Auf dem Desktop vieler Linux- und Mac-Systeme werden Icons für alle angeschlossenen Laufwerke angezeigt. Bei Debian/Gnome sind diese Symbole standardmäßig nicht sichtbar, was für einen leeren Desktop sorgt. Wie ändern Sie diese Einstellung?

Um auf Ihrer Debian-Arbeitsfläche Icons für Laufwerke und Programme einzublenden, klicken Sie in der Menüleiste zunächst auf „Anwendungen, Systemwerkzeuge, Einstellungen, Erweiterte Einstellungen“. Wechseln Sie jetzt auf der linken Seite zum Bereich „Arbeitsoberfläche“. Rechts aktivieren Sie nun die Option „Have file manager handle the desktop“ („Dateimanager zur Handhabung der Arbeitsfläche verwenden“).

Extra-Tipp: Direkt darunter lässt sich auch feintunen, welche der Systemsymbole angezeigt werden sollen, wie etwa „Computer“, „home“ und „Trash“.

gnome-desktop-icons