Egal wie aufgeräumt die Lesezeichen im Chrome-Browser sind, in der Lesezeichenleiste sieht alles sehr durcheinander aus. Deswegen lassen viele diese Leiste immer ausgeblendet. Das Problem: Man kommt dann nicht mehr so ohne weiteres an die gespeicherten Webseiten heran. Es sei denn, Sie bauen die Lesezeichen ins Kontextmenü der rechten Maustaste ein.

Wie geht das? Ganz einfach: Nutzen Sie eine kostenlose Erweiterung. Die hört auf den Namen Context Bookmarks und findet sich zum Download im Chrome Web Store. Nach der Installation klicken Sie an einer beliebigen Stelle einer offenen Webseite mit der rechten Maustaste. Zeigen Sie dann auf das Untermenü „Bookmarks“, und schon haben Sie Zugriff auf alle Lesezeichen, die Sie angelegt haben.

Übrigens… auch Bookmarklets, also kleine Codefetzen in JavaScript, funktionieren ebenfalls wie gewohnt. Auch Unterordner in der Lesezeichenleiste stellen kein Problem für das praktische Add-On dar.

chrome-lesezeichen-kontextmenue