Windows 7: Hintergrundbild Crystal Skin Pack

Microsoft unterstützt seine Software immer nur eine bestimmte Zeit. Der Support für das beliebte Betriebssystem Windows 7 endet jetzt – nicht aber die Unterstützung für Updates. Sicherheits-Updates will Microsot noch bis ins Jahr 2020 anbieten. Das ist auch gut so, denn zum einen kann man Windows 7 immer noch kaufen, zum anderen hat Windows 7 einen riesigen Marktanteil.

Windows 7 ist populär. Trotzdem hat Microsoft jetzt (13.01.2015) den so genannten offiziellen Support für Windows 7 beendet. Doch das muss einem keine Schweißperlen auf die Stirn treiben: Microsoft hat angekündigt noch fünf Jahre den sogenannten „erweiterten Support“ für Windows 7 anzubieten. Erst am 14. Januar 2020 ist also endgültig Schluss. dann will Microsoft auch keine Sicherheits-Updates für Windows 7 mehr anbieten.

Noch muss also niemand nervös werden: Sicherheitslecks werden nach wie vor von Microsoft geschlossen. Der ein oder andere erwägt möglicherweise trotzdem, auf Windows 8 umzusteigen. Doch einen konkreten Grund zum Wechseln gibt es eigentlich nicht. Windows 7 ist stabil und sicher. Wer damit zufrieden ist, kann die Fenster-Software der siebten Generation ruhigen Gewissens noch einige Jahre einsetzen.

Windows 8 ist technisch gesehen durchaus interessant, viele mögen aber die neue Benutzeroberfläche nicht. Sie ist auch wirklich gewöhnungsbedürftig. Immerhin hat Microsoft nachgebessert und bietet mittlerweile die Möglichkeit, Windows 8 auch ohne (oder mit weniger Kacheln) zu bedienen.

Windows 7: Hintergrundbild Crystal Skin Pack