Hersteller Adobe hat sich reichlich Zeit gelassen, eine als kritisch eingestufte Sicherheitslücke in seinem Flash-Player zu stopfen. Jetzt ist das sehnlich erwartete Update endlich verfügbar. Seit Samstag wird das Update über den Auto-Updater verteilt – sofern man die Auto-Update-Funktion aktiviert hat. Alle anderen müssen manuell nachbessern.

Das Sicherheitsleck im Adobe Reader wird von Experten als kritisch eingestuft und betrifft fast alle Nutzer des Players. Mittlerweile hat Adobe eine Lösung parat und verteilt das Uodate für den Flash-Player. Version 16.0.0.296 werde laut Hersteller seit dem 24. Januar an die Nutzer verteilt, allerdings nur dann, wenn die Auto-Update-Funktion aktiviert ist (was beim Flash-Player dringend zu empfehlen ist).

Wer die Auto-Update-Funktion nutzt, sollte das Update nun bestätigen und installieren. Alle anderen müssen das Update manuell laden und einrichten, um nicht mehr verwundbar zu sein. Kurz nach dem Auto-Update hat Adobe auch die Version 16.0.0.296 für Windows und Mac OS x sowie Version 11.2.202.440 für Linux online gestellt. Meine Empfehlung: Sofort Update laden.

flash