In Windows 10 baut Microsoft die neue Assistentin Cortana ein. Sie kann per Sprachbefehl „Hey Cortana“ aktiviert werden und versteht sich unter anderem auch auf Erinnerungen. Cortana erinnert den Nutzer zum Beispiel an etwas, sobald er sich an einem bestimmten Ort befindet. Dazu muss Cortana aber über mögliche Orte Bescheid wissen.

Hinweis: Cortana funktioniert in der Windows-10-Vorschauversion Build 9926 noch nicht auf Deutsch, steht aber in späteren Versionen zur Verfügung.

Zum Hinzufügen eines neuen Orts zu Cortana zuerst ins Suchfeld der Windows-10-Taskleiste klicken, um Cortana zu starten. Anschließend oben links auf die drei Striche klicken und im Menü dann „Orte“ wählen. Hier werden alle Orte gelistet, die Cortana bekannt sind. Um einen neuen Ort in die Liste aufzunehmen, unten auf „Hinzufügen“ tippen, dann den betreffenden Ortsnamen eingeben. Zur Ermittlung des korrekten Orts setzt Cortana auf Bing-Maps.

Nach einem Druck auf die [Eingabetaste] werden Orte vorgeschlagen, aus denen der korrekte per Mausklick herausgesucht wird. Optional kann auch ein Spitzname für den neuen Ort eingegeben werden. Außerdem kann der Ort als „Zuhause“ oder „Arbeit“ klassifiziert werden. Das macht Erinnerungen möglich à la „Erinnere mich, meine Frau anzurufen, wenn ich nach Hause komme“.

win10-cortana-places