Bisher konnte man im Windows-Startmenü immer einen Eintrag „Ausführen“ einbauen, mit dem sich beliebige Programme starten ließen. In Windows 10 gibt’s die Verknüpfung nicht mehr. Scheinbar – denn das Ausführen-Dialogfeld ist noch immer vorhanden.

Man erreicht es, indem zuerst auf „Start“ und dann auf „Alle Apps“ geklickt wird, sodass die Liste mit allen Apps erscheint. Im neuen Startmenü sind alle Apps alphabetisch sortiert. Unter dem Buchstaben „W“ findet sich der Ordner „Windows-System“. Wird er aufgeklappt, ist dort auch der Befehl „Ausführen“ sichtbar.

Für den alltäglichen Gebrauch ist das natürlich viel zu versteckt. Einfacher zu erreichen ist der Ausführen-Befehl, wenn man dort auf ihn rechtsklickt und dann aus dem Kontextmenü die Funktion „An Start anheften“ aufruft. Ab sofort findet sich bei den App-Kacheln im Startmenü auch eine Ausführen-Kachel. Ein Klick darauf genügt, um auf das Ausführen-Fenster zuzugreifen.

win10-ausfuehren