wmg-logo

Fotos vom Urlaub werden oft auf selbst gebrannten CDs gespeichert. Dumm nur, wenn die Daten nach einiger Zeit nicht mehr gelesen werden können, sondern Windows nur eine Fehlermeldung über kaputte Dateien anzeigt. Was kann man da tun?

Schritt 1: CD saubermachen

Vielleicht ist sie nur staubig oder anderweitig verschmutzt. Ein trockenes Mikrofasertuch wirkt da oft Wunder. Eventuell lässt sich die CD auch an einem anderen Computer besser auslesen.

CDs und DVDs sind kein dauerhaftes Speichermedium. Bei Lagerung unter optimalen Bedingungen halten die Daten darauf jahrelang, aber wenn ein Datenträger zu heiß oder zu kalt wird, kann er beschädigt werden. Auch Kratzer und Licht verändern die Lesbarkeit von CDs und DVDs zum Nachteil.

Schritt 2: Daten retten

Wer auf die Daten angewiesen ist, kann ein kostenloses Datenrettungsprogramm verwenden, zum Beispiel die CD Recovery Toolbox, die man kostenlos herunterladen kann. Ob das Programm in der Lage ist, die Daten wiederherzustellen, hängt allerdings davon ab, wie beschädigt die CD ist.

cd-recovery-toolbox