Letztes Wochenende ist Microsoft 40 Jahre alt geworden. Das Jubiläum ist Grund genug für uns, einen Blick in die bewegte Geschichte zu werden. Was steckt hinter der berühmten Firma, die uns Windows und Office gebracht hat, die jeder noch immer mit Gründer Bill Gates verbindet?

In einem Brief an alle Mitarbeiter erklärt Gates, der jetzt als Berater für Satya Nadella, den Geschäftsführer, arbeitet, warum er immer mehr auf die Zukunft bedacht war als auf die Vergangenheit: „Wir haben während unserer ersten 40 Jahre viel gemeinsam erreicht, zahllose Firmen angetrieben, und Menschen geholfen, ihr volles Potenzial zu begreifen“, schreibt er. „Doch was jetzt am meisten zählt, ist, was wir als Nächstes tun.“

Am 4. April 1975 wurde Microsoft von Bill Gates und Paul Allen gegründet. Das einzige Ziel der Firmengründung: Einen BASIC-Interpreter für den Altair 8800-Computer zu entwickeln und zu verkaufen. Viele sehen in diesem Gerät den ersten PC. Später adaptierte Microsoft BASIC auch für viele andere PC-Modelle. 1979 zog die Firma von New Mexiko in den US-Staat Washington an der Pazifikküste um, denn Gates war der Meinung, das triste Wetter trage dazu bei, dass die Programmierer auch wirklich arbeiteten. Im Jahr 1986 zog Microsoft dann zum heutigen Firmenstandort ins nahe gelegene Redmond.

Microsoft-alt-neu