Sie sind die Würze jedes Chats: die Emoticons. Populär sind die kleinen Bildchen, die aus Sonderzeichen wie Doppelpunkt und Klammer bestehen. Wie jedes andere Chatprogramm unterstützt auch Skype die Emoticons – und stellt sie als kleine Grafiken dar. Wer das nicht will, schaltet die Umwandlung in Mini-Bilder einfach ab.

Damit Skype Emoticon-Codes nicht mehr als animierte Bilder anzeigt, muss eine Einstellung geändert werden. Dazu startet man Skype als Erstes und öffnet dann die Optionen. Jetzt zum Bereich „IM & SMS“ wechseln. Hier findet sich eine Option, mit der Emoticons entweder animiert, statisch oder gar nicht angezeigt werden können.

Auf dem PC werden die Änderungen nach Klick auf „OK“ wirksam, am Mac beim Schließen des Optionen-Dialogs.

skype-optionen-emoticons