Bilder von Julien Mauve

Schönen Ort besucht oder leckeres Essen vor der Nase? Viele zücken da ihr Smartphone und machen eine Aufnahme. Das Selfie erinnert einen nicht nur selbst an den Moment, sondern zeigt in den sozialen Netzwerken auch allen anderen, was gerade Sache ist. Der französische Künstler Julien Mauve ist fasziniert von dem Phänomen – und hat wunderbare Bilder erstellt, die augenzwinkernd den Selfie-Wahn auf die Schippe nehmen.

Sie sind mittlerweile überall zu sehen: Leute, die mit Selfie-Stange in der Hand bewaffnet durch die bildschöne Innenstadt schlurfen oder durchs Museum laufen – und nichts Besseres zu tun haben, als Selfies zu machen. Bevorzugt mit Selfie-Stange. Bei meinem letzten Besuch in Venedig habe ich nicht schlecht gestaunt: Man konnte die lästigen Sticks wirklich überall kaufen.

Der französische Künstler Julien Mauve schmunzel hat den Trend aufs Korn genommen.  Er hat Bilder kreiert, die anmutig wirken: Wir sehen Astronauten auf dem Mars. Mal halten sich zwei bei der Hand und genießen den Ausblick – wie ein Liebespaar. Mal nehmen sie mit dem Tablet die Berglandschaft auf oder machen sogar mit einer Selfie-Stange eine Aufnahme.

Bilder von Julien Mauve

(c) Julien Mauve

Das sieht derart echt aus, dass man ins Grübeln kommen darf. Denn wir halten es schon für derart selbstverständlich, dass wir das auch Astronauten auf einem fernen Planeten zutrauen. Warum auch nicht? Die echten Astronauten twittern und youtuben ja auch längst aus dem Weltall. Doch die wirklich gelungenen Bilder von Julien Mauve sind – noch – Montagen. Genießt es, so lange es noch geht.