Nur neun Tage nach Freigabe von Build 10122 hat Microsoft schon wieder eine neue Vorschau-Version von Windows 10 zum Testen freigegeben. Was gibt’s Neues?

Wir haben eine Übersicht über alle Neuerungen:

  • Das Startmenü lässt sich jetzt in den Einstellungen, Bereich „Personalisierung“, feintunen. Unter anderem kann hier zwischen dem Startmenü und der Startseite gewählt werden. Außerdem ist einstellbar, was in der linken Randspalte an Sonder-Einträgen sichtbar sein soll, etwa „Datei-Explorer“ und „Einstellungen“.
  • Symbol-Design: Die Icons wurden überarbeitet und sind jetzt einheitlich gestaltet. Auch sind Symbole bei Windows am Desktop und mobiler Version ähnlicher, sodass sie sich leichter wieder-erkennen lassen.
  • Sprunglisten auf der Taskleiste: Die wurden ans Aussehen der restlichen Taskleiste angepasst. Ein Beispiel wird sichtbar, wenn man mit der rechten Maustaste auf das angeheftete Explorer-Symbol in der Taskleiste klickt.
  • Verbesserungen in Microsoft Edge: Hier lassen sich die Panels der rechten Seite jetzt auf Wunsch anheften, sodass sie ständig im Blick sind. Das ist mit Cortana, den Favoriten, der Leseliste und anderen rechts angezeigten Panels möglich.

windows-10-10130-neue-symbole