Schon seit Langem lässt sich am Mac das Dock mit den angehefteten und gerade laufenden Programmen ausblenden. Das schafft mehr Platz auf dem Bildschirm. Wem auch die Menüleiste am oberen Bildschirmrand im Weg ist, für den hält OS X El Capitan jetzt auch eine Option bereit.

Denn in OS X 10.11 lässt sich die Menüleiste nun ebenfalls so konfigurieren, dass sie nur dann erscheint, wenn man mit der Maus auf die Kante des Monitors zeigt. Um diese Einstellung zu aktivieren, klickt man im Dock auf das Symbol für die Systemeinstellungen, dargestellt durch die Zahnräder.

Anschließend zum Bereich „Allgemein“ wechseln. Hier wird ein Haken bei der Option „Menüleiste automatisch ein- und ausblenden“ gesetzt. Die Änderung wird dann sofort wirksam – ein Systemneustart ist nicht nötig.

elcapitan-menuleiste-ausblenden