Einer der Hauptgründe, weshalb einige lieber mit dem Upgrade auf Windows 10 warten, sind potenzielle Bugs und Fehler, die sie vermeiden wollen. Zum Beispiel, dass bei manchen Geräten der Sound, sprich die Tonausgabe, nicht funktioniert. Dann helfen diese Tipps.

Als Erstes klickt man in der rechten unteren Ecke der Taskleiste mit der rechten Maustaste auf das Lautsprecher-Symbol und wählt dann „Wiedergabegeräte“ aus dem angezeigten Kontextmenü. Jetzt auf das Wiedergabegerät doppelklicken. Anschließend folgt ein Klick auf „Erweitert“. Hier wird die Bitrate auf 24-Bit/44100Hz oder 24-Bit/192000Hz geändert. Nach dem Klick auf „OK“ sollte der Sound jetzt schon wieder funktionieren.

Falls nicht, rechtsklickt man auf den Start-Button, wählt hier den Geräte-Manager, öffnet den Unterpunkt „Audio-, Video- und Gamecontroller“ und klickt den enthaltenen Soundtreiber mit der rechten Maustaste an, um ihn zu „Deinstallieren“. Nach der Bestätigung wird oben in der Symbolleiste auf das Icon „Nach geänderter Hardware suchen“ geklickt. Windows installiert daraufhin neue Treiber, und die Soundwiedergabe geht wieder wie gewohnt.

win10-sound-bitrate