Rund alle zwei Wochen veröffentlicht Microsoft neue Vorschau-Versionen von Windows 10 für die Tester, die am Insider-Programm teilnehmen. Wer seinen Computer nicht ganz so häufig upgraden will, der muss dennoch nicht auf die Teilnahme am Insider-Programm verzichten.

Des Rätsels Lösung: Man wechselt einfach zum sogenannten „Slow Ring“. Diese Nutzergruppe empfängt weniger oft Updates – nämlich nur die Versionen, die bei den Nutzern im „Fast Ring“ problemlos laufen.

Um den Empfang von Insider-Builds umzustellen, klickt man als registrierter Windows-Insider in Windows 10 auf „Start, Einstellungen, Update und Sicherheit, Windows Update, Erweiterte Optionen“. Jetzt etwas nach unten scrollen, um das Klappfeld mit der gesuchten Einstellung ins Blickfeld zu rücken.

win10-insider-builds-slow-ring