Beim Bearbeiten eines Word-Dokuments stellt man manchmal fest: Die Schrift, in der man einen bestimmten Text setzen will, ist auf dem Computer gar nicht installiert. Dann taucht sie auch in der Klapp-Liste der Schriften nicht auf. Will man die Schrift später installieren, aber jetzt schon nutzen, ist das kein Problem.

Dazu klickt man in den Text der Klapp-Liste bei der aktuell gewählten Schrift-Art. Dann über die Tastatur einfach den (genauen!) Namen der gewünschten, aber nicht installierten Schrift, eintippen. Zum Schluss auf die [Eingabetaste] drücken.

Zur Sicherheit fragt Microsoft Word jetzt noch einmal nach, um den Nutzer darauf hinzuweisen, dass eine Ersatz-Schrift verwendet wird, solange die eingegebene Schrift-Art nicht genutzt werden kann.

Tipp: Dieser Trick klappt nur bei Word in Windows, nicht aber am Mac.

word-nicht-installierte-schrift-verwenden