Manchmal hat man einen Text oder verschiedene Passagen in einem Dokument mit der Maus markiert. Anschließend klickt man vor lauter Gewohnheit mit der rechten Maustaste, will aber eigentlich ein ganz anderes Menü öffnen. Wenn man jetzt in das Dokument klickt, damit das falsche Menü verschwindet, hebt man damit leider auch die Markierung auf.

Besser, man nutzt diesen Trick: Anstelle in das Dokument zu klicken, sollte man lieber an eine Stelle im Fenster klicken, die keine Klicks entgegennimmt – etwa auf eine freie Stelle in der oberen Leiste des Fensters.

Das Resultat: Das fälschlich geöffnete Menü wird ausgeblendet, aber die Text-Markierung bleibt wie gewünscht erhalten und kann weiter genutzt werden.

Tipp: Gleiches gilt auch, wenn man im Explorer oder Finder mehrere Dateien markiert hat.

maus-kontext-schliessen-ohne-markierung-aufheben