Wie warm wird es? Gibt es Regen? Das sind meist die einzigen Fragen, die uns bei der Wettervorhersage interessieren. Hin und wieder dürfen es auch noch Infos zur Windgeschwindigkeit sein – aber das war es dann auch schon. Dabei haben Wetterdienste noch so viel mehr spannende Details zu den aktuellen Bedingungen am Ort und auf der ganzen Welt zu erzählen.

Windyty sammelt diese Daten von verschiedenen Vorhersagediensten und stellt sie gekonnt auf einem interaktiven Globus dar: Temperaturen, Luftdrücke, Windrichtungen und -geschwindigkeiten, Wolkendichte und Regenmengen, Schneefall, sogar Meeresströmungen und noch einiges mehr zeigt Windyty mit Hilfe von farbigen Overlays und animierten Pfeilen an.

windyty

Der Nutzer schaltet über ein kleines Menü zwischen verschiedenen Ansichten und auch zwischen verschiedenen Maßeinheiten hin und her. So lassen sich Temperaturen in Grad Celsius oder Grad Fahrenheit, Wellenhöhen in Metern oder Fuß und Windgeschwindigkeiten in Kilometern pro Stunde, Meter pro Sekunde, Knoten oder sogar anhand der Beaufortskala anzeigen – und das nicht nur direkt an der Erdoberfläche, sondern auch in verschiedenen Höhen. Bis zu 13,5 Kilometern geht es in der Troposphäre nach oben.

Mit der Maus navigiert der Nutzer über den Erdball und lässt sich etwa die aktuellen klimatischen Konditionen in der Antarktis, in der Mongolei oder mitten auf dem Atlantik darstellen. Mit einem Klick markiert er einen Ort auf der Karte, ein kleines Popup informiert sofort über Temperatur, Luftdruck oder Niederschlag – je nachdem, welches Overlay der Anwender gerade aktiviert hat. Ein weiterer Klick öffnet eine Seitenleiste mit einer sehr genauen Wettervorhersage für die nächsten Tage sowie Links zu Webcams aus der Region.

Mit Windyty erkunden auch meteorologische Laien das Klima auf unserem Planeten auf sehr ansprechende und detaillierte Weise.