Photoshop oder GIMP bieten viele Funktionen – überfordern den Benutzer aber auch manchmal. Wer eine Idee im Kopf hat und sie aufs digitale Papier bringen will, braucht eine Alternative. Zum Beispiel Krita.

Das kostenlose Tool stammt aus der KOffice-Suite von KDE, einem Linux-Desktop, lässt sich aber auch auf Windows, BSD und am Mac nutzen. Krita unterstützt viele Medienformate und ist das optimale Werkzeug für Zeichner, beim Erstellen von Illustrationen oder Skizzen, für Konzepte und zum Bearbeiten von Texturen.

Krita richtet sich dabei sowohl an Einsteiger als auch an Experten: Pinsel, Farbpaletten, anpassbares Programm-Fenster und vieles mehr runden dieses gelungene Zeichen-Programm ab.

https://krita.org/en/

krita