Auf den 2016 vorgestellten Macbooks gibt es über der Tastatur ein neues Bedien-Feld, die sogenannte Touch Bar. Wer keinen neuen Mac hat und dennoch nicht auf die Touch Bar verzichten will, nutzt ein kostenloses Tool.

Das Tool hört auf den passenden Namen Touché und steht unter der Adresse zum kostenlosen Download bereit. Nach der Installation genügt ein Start des Programms, und schon erscheint auf dem Monitor eine frei bewegliche Leiste, über die die Funktionen der Touch Bar über die Maus gesteuert werden können.

Tipp: Die Optionen von Touché sind erreichbar, indem zuerst unten im Dock auf das Programm-Symbol und dann oben im Menü auf Touché, Preferences geklickt wird. Hier kann zum Beispiel ein Tasten-Kürzel festgelegt werden, mit dem sich die virtuelle Touch Bar ein- und ausblenden lässt.

https://red-sweater.com/touche/

touche