Wenn Microsoft Edge, der Browser von Windows 10, nicht mehr korrekt arbeitet, ist das nervig. Denn immerhin ist dies der Standard-Browser des Systems. Einen Reparatur-Button gibt es zwar nicht. Um den Browser wieder zum Laufen zu bringen, kann man aber einen Trick anwenden.

Andere Browser, etwa Firefox oder Chrome, lassen sich notfalls durch Entfernen und erneute Installation zurücksetzen. Spätestens dann sollten sie ja wieder laufen. Bei Edge geht das aber nicht. Denn Microsoft hat den Browser tief ins Windows 10-System integriert.

Funktionieren der Edge-Browser und/oder seine Add-Ons nicht mehr richtig, können Nutzer den Browser komplett zurücksetzen. Das geht direkt über die Einstellungen. Hier zum Bereich Browser-Daten löschen wechseln, dort auf Zu löschendes Element auswählen klicken und nun sämtliche Haken setzen. Nach einem Klick auf Löschen wird der Browser neu gestartet – fertig.