Wer bei Google nach Grafiken sucht, kann mit allzu kleinen Bildern oft nicht viel anfangen. Dagegen helfen zwei Tricks: Erstens können die Ergebnisse nach den Abmessungen der Dateien gefiltert werden, und zweitens verrät Google für jedes Resultat dessen Größe.

Der Filter für Abmessungen wird nach dem Absenden der Bild-Suche aktiviert: Unter dem Textfeld auf Tools, Größe klicken und dann die gewünschten Mindest-Abmessungen auswählen.

Was die Größe einzelner Grafik-Ergebnisse angeht, genügt es, mit der Maus über die einzelnen Elemente zu fahren. Daraufhin blendet Google am unteren Rand der Vorschau eine Leiste ein, in der neben der Quell-Domain auch die Anzahl der Pixel für die jeweilige Grafik vermerkt ist. So weiß man sofort, ob sich ein Klick lohnt oder nicht.