Beim Safari-Browser wird bei Google gesucht. Wer nicht will, dass der US-Riese Buch über die Such-Anfragen führen kann, kann einen alternativen Such-Anbieter festlegen, der bei Eingabe eines Begriffs aufgerufen wird.

Die Optionen für die Suche lassen sich in den Safari-Einstellungen festlegen. Hier die Schritte im Einzelnen:

  1. Als Erstes unten im Dock auf das Safari-Symbol klicken.
  2. Jetzt oben im Safari-Menü die Einstellungen aufrufen.
  3. Hier zum Bereich Suchen navigieren.
  4. Dort wird die Option Such-Maschine auf DuckDuckGo festgelegt.

Der Vorteil von DuckDuckGo: Über diesen Anbieter getätigte Recherchen können nicht in Zusammenhang mit dem eigenen Surf-Verhalten oder Account gebracht werden.