Windows 10 zeigt eine Erinnerung an, wenn ein Freund in der Liste der Kontakte Geburts-Tag hat. Wer das nicht will und sich nicht dafür interessiert, kann diese Hinweise auch abstellen.

Dazu als Erstes die Kalender-App starten. Hier ist ein Konto, etwa von Outlook oder Gmail, hinzugefügt. Aus diesem Kalender-Account stammen die Daten zu den Geburts-Tagen der Freunde. Unten erscheinen hier – nötigenfalls auf das Menü-Symbol klicken – alle eingerichteten Accounts und Kalender.

Hier soll nun der Kalender, der für die Hinweise zuständig ist, deaktiviert werden. Unter „Outlook“ erscheint beispielsweise der Kalender „Geburts-Tage“ oder „Birthdays“. Wer hier den Haken entfernt, beendet damit das Abonnement – und schon herrscht Ruhe.