Wenn es um das Öffnen und Speichern von Bildern geht, hat das Programm GIMP immer seine eigenen Dialoge statt der standardmäßigen Dialoge von Windows oder macOS. Wer immer wieder auf die gleichen Ordner zugreift, kann sie schneller erreichen.

Um einen besonders häufig genutzten Ordner zu öffnen, muss man nicht jedes Mal durch die gesamte Struktur der Festplatte navigieren. Stattdessen genügt es, den Ordner einmalig im Öffnen- oder Speichern-Fenster von GIMP zu finden. Danach unten links auf den [+]-Button klicken – schon fügt das Programm den Ordner in die Liste der Favoriten ein.

Von hier aus ist der jeweilige Ordner jederzeit mit nur einem Klick erreichbar. Loswerden lässt er sich bei Bedarf mit [–]. Alle kürzlich genutzten Bilder sind per Klick auf Zuletzt verwendet abrufbar, egal wo sie gespeichert sind.