Um die Datei kleiner zu machen, ist manchmal die Anzahl der Farben in einer PNG-Grafik auf eine bestimmte Palette beschränkt. Wird eine solche Datei in GIMP geöffnet, erscheint sie aber nur leer. Mit einem Trick lässt sie sich trotzdem bearbeiten.

Soll eine indizierte PNG-Datei mit GIMP bearbeitet werden, wird die Datei nicht direkt in diesem Programm geöffnet. Stattdessen öffnet man die Grafik zuerst in einem anderen Programm – hier bieten sich die Mac-Vorschau oder auch ein Browser wie Safari oder Microsoft Edge an.

Nun den Inhalt der Grafik kopieren. Dann in GIMP auf Bearbeiten, Einfügen als, Neues Bild klicken. Alternativ kann auch [Strg]+[Umschalt]+[V] bzw. [Cmd]+[Umschalt]+[V] gedrückt werden. Nun lässt sich das Bild wie gewünscht bearbeiten.