Damit Begriffe wie „z. B.“ oder auch Einheiten à la „15 °C“ am Ende von Zeilen in Dokumenten nicht getrennt werden, gibt es das geschützte Leerzeichen. Allerdings reißt es auch große Löcher in mehrteilige Abkürzungen. In Word lässt sich dagegen etwas machen.

Beim professionellen Setzen von Texten ist es üblich, Abkürzungen mit einem besonderen Leerzeichen zu versehen. Dieses ist nur halb so breit wie ein normales Leerzeichen. Es hat in Unicode einen eigenen Codepoint – aber kaum eine Schrift unterstützt es.

In Word geht es auch einfacher: Zunächst mit [Strg]+[Umschalt]+[Leer] das geschützte Leerzeichen einfügen – am Kringel zu erkennen. Jetzt wird es markiert und das Dialogfeld Zeichen aufgerufen, etwa mit [Strg]+[D]. Nun bei Erweitert den Wert für Skalieren auf 50% ändern, mit OK bestätigen, fertig. Das so gestauchte Leerzeichen kann nun auch kopiert und an anderer Stelle in Word wieder eingefügt werden.