Die aktuelle Windows 10-Version erkennt automatisch, wenn ein Spiel läuft, und schaltet dann den speziellen Spiele-Modus ein. Dieser Modus unterdrückt Benachrichtigungen und sorgt für maximale Leistung. Wer den Spiele-Modus nicht braucht, kann ihn abschalten.

In vorherigen Versionen von Windows 10 konnte Nutzer den Spiele-Modus noch manuell ein- oder ausschalten. Diesen Schalter hat Microsoft im Windows 10 voll Creators Update allerdings entfernt. Zum Deaktivieren des Spiele-Modus ist jetzt ein Eingriff in die Registrierung nötig.

Dazu gleichzeitig die Tasten [Win]+[R] drücken, dann den Befehl regedit eingeben und auf OK klicken. Zum Schlüssel HKEY_CURRENT_USER, Software, Microsoft, GameBar navigieren. Dort findet sich ein Eintrag namens AllowAutoGameMode. Falls er nicht existiert, mit der rechten Maustaste einen neuen DWORD-Wert (32 Bit) erstellen. Wird der Wert des Eintrags auf 0 gesetzt, ist der automatische Spiele-Modus damit ausgestellt.