Im Fall Creators Update, der Windows 10-Aktualisierung von September 2017, gibt es eine Funktion zum Synchronisieren von Cloud-Dateien, ohne dass diese Platz belegen. Für manche Nutzer erscheint dieses neue Feature allerdings nicht. Das lässt sich leicht lösen.

Damit die Dateien auf Abruf in OneDrive von Windows 10 korrekt funktionieren, kann einfach OneDrive von diesem Link geladen und erneut installiert werden.

Anschließend über das Wolken-Symbol unten rechts neben der Uhrzeit die OneDrive-Einstellungen öffnen. Hier die Option zum Sparen von Speicherplatz aktivieren und per Klick auf OK speichern. Ab sofort können Dateien und Ordner im OneDrive-Ordner direkt über den Datei-Explorer so eingestellt werden, dass sie erst beim Anklicken lokalen Speicherplatz auf der Festplatte belegen.