Manchmal veröffentlicht Microsoft neue Versionen von Windows 10 zum Testen im Rahmen des Windows Insider-Programms schneller, als man sie überhaupt installieren kann. Hat der Computer eine Version heruntergeladen und es gibt eine neue, muss man das Upgrade aber nicht zwei Mal ausführen.

Stattdessen lässt sich die ausstehende Installation des vorherigen Builds einfach durch den neueren Build ersetzen. Dazu werden die Setup-Dateien einfach gelöscht und Windows Update lädt dann die neuere Version herunter, anstatt auf den Neustart zu warten.

Setup des vorherigen Builds loswerden

Zuerst muss der Dienst Windows Update beendet werden. Das geht über den Task-Manager. Hier auf den Tab Dienste klicken und dann unten den Link Dienste anklicken. Hier die Zeile Windows Update suchen, darauf doppelklicken. Den Dienst dann beenden und den Starttyp auf Deaktiviert setzen, bevor mit OK bestätigt wird.

Jetzt im Datei-Explorer über den Menü-Tab Ansicht die ausgeblendeten Elemente einblenden, um dann den Ordner C:\$Windows.~BT zu löschen. Nachfragen zum Löschen dabei bestätigen. Anschließend auch den Ordner C:\Windows\SoftwareDistribution\Download löschen und Fehler überspringen.

Schließlich den Starttyp des Dienstes Windows Update wie oben beschrieben wieder auf Manuell setzen, bevor der Computer neu gestartet wird. Zuletzt auf Start, Einstellungen, Update und Sicherheit, Windows Update, Nach Updates suchen klicken. Nach einiger Zeit findet das System dann die neuere Version und beginnt mit dem Download.