Alexas_Fotos / Pixabay">

Und weiter geht es: Der nächste große Hack von E-Mail-Adressen und Passwörter ist an die Öffentlichkeit gelangt. Insgesamt über 772 Millionen E-Mail-Adressen, die Hacker in verschiedenen Hacks erbeutet haben, sind damit in Internetforen verfügbar. Ob Sie betroffen sind, können Sie leicht selber prüfen!

Alexas_Fotos / Pixabay

 

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse auf dieser Webseite ein.  Zeigt diese Ihnen  „Collection #1“ an, dann ist Ihre E-Mail-Adresse betroffen. Ändern Sie zeitnah das Passwort!

Collection #1 enthält nicht nur neue Datenbanken, die Sammlung faßt viele bereits bekannte (und einige neue) Hacks zusammen. In der Summe ist damit die größte jemals bekannt gewordene Datenbank mit E-Mail-Adressen und Paßwörtern im Internet verfügbar, die es jemals gab.

Kein Grund, in Panik zu geraten. Grund genug aber, dass Sie sich Gedanken über die Sicherheit Ihrer Paßwörter und Konten machen. Mein Tipp: Das eBook Das sichere Login lesen. Hier steht, wie man seine Onlinekonten absichert.