geralt / Pixabay">

Sind Sie häufig mit Ihrem Windows 10-Rechner unterwegs? Dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie eine nahezu nicht enden wollende Liste bekannter WLANs mit sich herumschleppen. Diese nehmen natürlich nicht viel Speicher weg, bergen aber doch ein Risiko: Windows 10 verbindet sich im Standard automatisch mit bekannten WLANs.

geralt / Pixabay

 

Wenn Sie also zufällig nach einiger Zeit wieder an den Ort kommen, wo sich ein gespeichertes WLAN befindet, wie die Verbindung wiederaufgebaut, ohne, dass Sie das mitbekommen.

Räumen Sie die Liste der WLANs einfach auf, indem Sie auf Einstellungen, Netzwerk und Internet, WLAN, dann über Bekannte Netzwerke verwalten die Liste öffnen und das zu löschende WLAN anklicken. Durch Nicht Speichern vergisst Windows 10 das WLAN. Das heißt nicht, dass Sie sich damit nicht mehr verbinden können! Es wird Ihnen in der Liste der verfügbaren WLANs immer noch angezeigt, zum Verbinden müssen Sie dann allerdings das Kennwort des WLANs erneut eingeben.