Die Zwischenablage enthält nach einer längeren Arbeitssitzung oft durchaus kritische Daten. Vom Speicher her sind ihr kaum Grenzen gesetzt, und so kann schonmal eine ganze Excel-Tabelle mit Geschäftszahlen oder eine PowerPoint-Folie sich darin befinden. Wenn Sie Ihren PC verlassen und jemand anders daran arbeitet, dann möchten Sie sicherlich Ihre Inhalte gelöscht wissen. Das ist unter Windows 10 über einen kleinen Trick möglich.

Über den Befehl cmd /c „echo off | clip“ können Sie die Zwischenablage leeren. Dazu drücken Sie Win + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen, und geben den Befehl dort ein. Die Zwischenablage wird nach einem kurzen Aufpoppen eines Terminalfensters gelöscht.

Eleganter ist es, wenn Sie sich einmal eine Verknüpfung auf dem Desktop anlegen und diese dann immer wieder mit einem Doppelklick (und ohne Eingabe eines Befehls) ausführen können.

Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Desktops, dann auf Neu > Verknüpfung.

Geben Sie nun den Befehl von oben ein und klicken Sie auf Weiter. Geben Sie der Verknüpfung einen Namen. Beispielsweise Clipboard löschen. Unter diesem Namen wird die Verknüpfung auf dem Desktop gespeichert. Voila: Nun müssen Sie nur noch den Doppelklick machen und alle Spuren aus der Zwischenablage sind getilgt!