Bei vielen Nutzern von Office 365 kommt automatisch eine neue Funktion in Outlook hinzu. „Inisghts“ heißt sie und versucht, die Arbeit mit Outlook (und damit Terminen und Kontakten) einfacher zu gestalten. Dazu führt Insights Analysen über Ihre Termine und Kontakte durch und gibt dann Empfehlungen. Das hilft durchaus!

Wichtige Personen sind diejenigen, von denen Sie viele Mails bekommen (bzw. an dies Sie viele versandt haben) und die in Terminen vorkommen. Fügen Sie weitere Kontakte hinzu, um auf ungelesene E-Mails und Aufgaben von und mit diesen Personen hingewiesen zu werden.

In diesem Zusammenhang weist Insights dann auch darauf hin, dass Sie bei E-Mails aufholen müssen, also noch ungelesene E-Mails dieser Kontakte im Posteingang haben.

Wenn Sie viele Termine an einem Tag haben, dann sind die Lücken dazwischen wertvoll. Schließlich wollen Sie ja irgendwann auch einmal vor- und nachbereiten. Dafür ist aber kein Termin vorgesehen. Die Abhilfe: Kernzeiten buchen. Damit können Sie Slots zwischen Terminen als so genannte Fokuszeit reservieren und damit blocken. Ganz automatisch!

Eher von statistischem Interesse ist die Auswertung der Termine der aktuellen Woche. Unter Sehen, wen Sie treffen können Sie sich anzeigen lassen, mit wem Sie am meisten Zeit verbringen.

Nun sind die durgeführten Abnalysen durchaus personenbezogen. Wenn Sie den Rollout aussetzen oder verhindern wollen, finden Sie hier die entsprechenden Informationen.