Excel ist extrem flexibel, wenn es um das Kopieren von Formeln und Inhalten geht. Ziehen Sie eine Formel mit der Maus in einer Zeile oder Spalte weiter, kopiert Excel die Formeln, passt aber die Zellreferenzen an. Das ist in den meisten Fällen hilfreich. Was aber, wenn Sie in den Formeln auf eine feste Zelle, beispielsweise einen Umrechnungskurs, referenzieren müssen? Mit einem kleinen Trick kann Excel das ebenfalls umsetzen!

Es kommt nicht selten vor, dass Sie in einer Formel auf einen festen Wert verweisen müssen. Ein einfaches Beispiel: die Währungsumrechnung. Der aktuelle Umrechnungskurs steht in einer Zelle. Diese wird vom Wert her angepasst, wenn der Kurs sich ändert. Für die Umrechnung von Beträgen aber wird immer der Wert in dieser Zelle verwendet.

Der Euro-Betrag ist also das Produkt der Betrags-Zelle mit der des Umrechnungskurses. Ziehen Sie die Formel eine Zeile nach unten, dann passt Excel automatisch die Zeile in der Formel an. Und schon ist in der zweiten Zeile der Verweis auf den Umrechnungskurs falsch. Statt des Euro-Betrages bekommen Sie nur einen Strich angezeigt.

Die Lösung: Geben Sie manuell in der Eingabezeile ein $-Zeichen vor der Zeilen- und der Spalten-Angabe der Zelle an, auf die Sie fest referenzieren wollen. Statt F2 also $F$2. Excel weiß damit, dass dieser Wert nicht verändert werden darf. Schon ist die Tabelle so, wie Sie sie benötigen!